Musik
Instrumentenbauer
59
Tasten
instrumente
einz Letuha und Martin Müller haben
das Klaviermacherhandwerk bei der
Firma Bösendorfer gelernt, bevor sie 1993
in die Selbstständigkeit starteten.
Zu Beginn lag der Fokus ihrer Arbeit beim
Stimmen und Intonieren von Klavieren, sehr
bald folgten auch Service- und Reparatur-
arbeiten – nicht nur für
Privatpersonen, sondern
auch für österreichische
Spitzeninstitutionen. Die
Musikuniversität Wien,
das Schönberg Center,
das Wiener Rathaus und
viele Musikschulen so-
wie -gymnasien zählen
zu ihren Kunden.
Neben dem Verkauf von
neuen Klavieren sind
liebevoll instandgesetz-
te Meisterstücke eine
Besonderheit der Kla-
vierwerkstatt.
die klaviermachermeister –
Letuha & Müller OG
Seit 2011 sind „die klaviermachermeister“
die österreichische Handelsvertretung für
die Klavierbauteile der Fa. Renner.
Darüber hinaus ist Heinz Letuha in der
Lehrabschluss- und Meisterprüfungskom-
mission der Klaviermacher sowie als Lehr-
beauftragter für Klavierbaukunde an der
Musikuniversität Wien
tätig.
Seit einigen Jahren ver-
anstalten „die klavier-
machermeister“ mehr-
mals im Jahr das „Fest
der Sinne“ – bestehend
aus Konzert, Vernissa-
ge, Werkstättenführung
und kulinarischen Ge-
nüssen.
Ein weiteres Projekt von
Heinz Letuha undMartin
Müller ist die Gründung
der Internetplattform
die klaviermachermeister
– Letuha & Müller OG
Inhaber: Heinz Letuha
und Martin Müller
Beide Klaviermachermeister
Neue Klaviere der Marken
Steingraeber & Söhne
Sauter, Seiler, Samick
Gebrauchte Klaviere
Renner-Klavierbauteile
Begutachtung, Stimmung
Service, Reparatur
Vermietung
Burggasse 27
1070 Wien
Tel.: +43-(0)1-522 83 20
H
ie Klavierproduktion hat in Österreich eine lange,
beachtliche Tradition. Viele klangstarke Instrumente
wurden und werden immer noch in präziser Handarbeit
hergestellt. Leider ging die Produktion in Österreich in letzter
Zeit stark zurück, was auch im Bereich der Lehrlingsausbil-
dung erhebliche Auswirkungen zeigt. Das umfangreiche
Wissen um die Klavierbaukunst in Österreich, gilt es auch
für die Zukunft zu erhalten und bereitzustellen.
Dies sind wesentliche Grundüberlegungen, die Heinz
Letuha, Geschäftsführer des Wiener Klaviermacherunter-
nehmens „die klaviermachermeister“ und Lehrender für
Klavierbaukunde an der Universität für Musik und darstel-
lende Kunst, darin bestärkt haben, eine Wissensplattform
über das Klavier und den Klavierbau ins Leben zu rufen.
Die Sammlung an Informationen soll frei und leicht zu-
gänglich sein, um möglichst vielen Menschen Zutritt zum
Thema Klavier zu bieten und zu gewährleisten, dass altes,
traditionsreiches Wissen für kommende Generationen nicht
verloren geht. Auch ein reger Wissensaustausch unter
Kollegen in Österreich wie international wird angestrebt.
Der Bogen an Informationen spannt sich von historischen
Themen über die Bereiche Klavierbau, Konstruktion und Kla-
viertechnik bis hin zu Servicearbeiten. Das Thema Ausbildung
(einschließlich Klaviermacher-, Klavierspiel- sowie universitäre
Ausbildung) bildet ebenfalls einen Schwerpunkt. Berichte aus
dem Bereich der Wissenschaft bieten die Möglichkeit, auch
die Akustik und Materialforschung einzubeziehen.
Um den immer globaler werdenden Ansprüchen gerecht zu
werden, wird auf
mit der Unterstützung
verschiedener Landesverbände eine Sammlung für Klavier-
fachbegriffe in verschiedenen Sprachen entstehen.
Studierende, bzw. sich in Ausbildung befindende, aber auch
Fachkräfte und Interessierte aus der ganzen Welt werden
sich über dieses Nachschlagewerk freuen.
Studienmöglichkeiten, Konzertmöglichkeiten und das tra-
ditionsreiche Klaviermacherhandwerk in Österreich werden
über die Landesgrenzen hinaus sichtbar und gewinnen an
Bedeutung.
D
Sprachen:
Deckblatt...,49,50,51,52,53,54,55,56,57,58 60,61,62,63,64,65,66,67,68,69,...Rückseite